Blog

100 kleine Winterhearts

Wow. Heute ist das 100. Exemplar von "Herz des Winters" über den virtuellen Ladentisch gewandert. Wahnsinn! Selbst wenn ich alle abziehe, von denen ich die Käufer kenne, sind das über 90 neue Leser.

Of things to come

Stille Wasser sind tief, und stille Blogs sind im Hintergrund schwer beschäftigt. In meinem Fall heißt das vor allem: viel organisieren, planen und auf gedruckte Zeilen starren, bis die Augen brennen.

Es war einmal ...

Es war einmal, vor nicht allzu langer Zeit ... Kein Märchen, da gab es noch kein Internet. Man hatte Brieffreundschaften statt Chatkontaktlisten, nahm Songs aus dem Radio auf Kassetten auf, statt sie auf Youtube zu suchen – und wenn man etwas wissen wollte, marschierte man in die Bibliothek und hoffte, dass das benötigte Buch erstens vorhanden und zweitens nicht gerade ausgeliehen war.

Der Weg zum Buch

In letzter Zeit war es etwas ruhig hier im Blog. Aber nicht weil ich so schreibfaul bin, keineswegs. Im Gegenteil: Mit "Herz des Winters" bin ich gerade dabei, den Eigenverlagsweg auszutesten.

Wer sich als Schreiberling auf eigene Füße stellen will, dem stehen heute in vielerlei Hinsicht Tür und Tor offen, auch ohne einen Verlag.Damit das Ganze aber nicht zum totalen Flop wird, braucht's natürlich viel Überlegung und auch die rechtliche Seite ist nicht außer Acht zu lassen. Im normalen Autorenalltag übernimmt diese ganzen Kinkerlitzchen der Verlag, so heißt es eben "selbst ist die Frau".

Neuerscheinungen

Flammen des SommersUnter den Narben

Newsletter

Möchtest du über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich hier an!

Nächster Termin

Achtung – aufgrund der aktuellen Situation sind alle Live-Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt.
Bleibt gesund!

Twitter