Blog

Vom Segen des Leidens

Keine Sorge, das wird keine Anleitung für Sado-Maso-Spielchen. Das kommt dann mal in den Spätleseblog für Erwachsene.
Wir bleiben beim Thema des Schreibens, in dem es immer wieder auf eine schnell genannte Richtlinie hinausläuft:

Was du nicht willst, das man dir tu, das füge deinen Charakteren zu!

Kreative Körperpositionen

Kennt ihr das? Ihr seid fit und ausgeruht, satt aber nicht übervoll, die Temperatur ist angenehm und ihr habt stressfreie Stunden vor euch. Eigentlich wäre alles perfekt dazu geeignet, jetzt ein wenig produktiv zu werden. Eigentlich. Aber so sehr ihr euer Hirn verkrampft, es will nichts Kreatives ausspucken. Aber sobald ihr entmutigt die Zeit anders nutzt und abends erschöpft ins Bett plumpst, rattert es los. Und will gar nicht mehr aufhören damit!

Von Geschichten verschluckt

Manche Geschichten lassen den Leser einfach nicht mehr los, ob es nun große literarische Werke sind oder kleine Stories für zwischendurch. Mit der packenden Welt, die sie erschaffen, den Gedanken, die sie im Leser wecken, oder ihrer fesselnden Art zu erzählen bringen sie uns dazu, die Realität eine Zeit lang hinter uns zu lassen. Und manchmal sogar mehr als das.

Gewinnspiel: Gewinner sind gezogen!

Wie versprochen waren die Weihnachtswichtel aktiv und haben die Würfel fallen lassen.

Und das im wortwörtlichen Sinn!

Neuerscheinungen

Flammen des SommersUnter den Narben

Newsletter

Möchtest du über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich hier an!

Nächster Termin

Achtung – aufgrund der aktuellen Situation sind alle Live-Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt.
Bleibt gesund!

Twitter