AmazonTwitterFacebook

Anmelden Registrieren

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *
Captcha *

Blog

Es wird ernst!

In einer Woche ist es so weit: Meine erste offizielle Lesung in großem Rahmen, vor leseinteressiertem Publikum, Seite an Seite mit den großen Namen der deutschen Fantasy-Literatur ... Naja, zumindest am selben Ort und bei der selben Veranstaltung. Letztes Jahr war ich noch eifrige Zuhörerin und durfte darüber spekulieren, wie man gut liest. Diesmal – genauer gesagt am 21.3.2015 um 15 Uhr in der Buchhandlung Frick am Graben – wird es auch für mich ernst. Mal sehen, wie sehr ich meine eigenen Ratschläge befolgen kann.

Schreiben & Lektorieren – Teil 4: Sprache

Die Magie des Schreibens: Jemand ersinnt Personen, ihr Leben und ihr Schicksal. Irgendwann, irgendwo, begegnet ein völlig Fremder diesen Personen und nimmt Anteil an ihren Erlebnissen. Autor und Leser begegnen sich meistens nie, sprechen nie ein Wort miteinander … und trotzdem verbindet beide das selbe Bild, das sie vor Augen haben – dieselbe Geschichte. Und diese unsichtbare Verbindung entsteht durch nichts anderes als Worte. Mit ihrer Sprache erwecken Autoren Welten zum Leben, und an ihr liegt es, ob der Leser in eine fiktive Welt gezogen oder davon ausgeschlossen wird.

Schreiben & Lektorieren – Teil 3: Szenenaufbau

Ein gutes Buch überzeugt nicht nur durch seine Haupthandlung. Die Geschichte, die es erzählt, entwickelt sich mit jeder Szene. Der Leser soll nicht nur gespannt wissen wollen, wie es zu Ende geht, sonst könnte er ja einfach die letzte Seite aufschlagen. Er soll gebannt werden, von Szene zu Szene weiter mitfiebern, jede Seite gierig umblättern und jedes Detail wissen wollen. Ihr habt euren Plot, ihr habt eure Charaktere – jetzt schickt sie auf die Bühne, um zu tun, wofür ihr sie erschaffen habt.

Schreiben & Lektorieren – Teil 2: Plot & Setting

Eine der größten Fragen, wenn man sich entschließt, etwas zu schreiben, ist das WAS. Was soll man denn schreiben? Zum Thema Inspiration und Recherche gibt es bereits einen Blogbeitrag, deshalb konzentrieren wir uns diesmal mehr auf das, was man mit der Idee dann anfangen kann. Worum geht es in der Geschichte? Was macht sie spannend, was sollte passieren? Natürlich ist jede Geschichte anders – sonst wäre das Lesen ja langweilig. Wenn man genau hinsieht, erkennt man jedoch ein gewisses Schema, an das man sich halten kann.

Neuerscheinungen


Perry Rhodan NEO 155

Newsletter

Möchtest du über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich hier an!

Twitter